Noch Fragen?

Wie kann ich mein Vitalkisterl bezahlen?

Einblenden

wohin wird das vitalkisterl geliefert?

Jimdo Page Award Tutorials (Hier den Text ändern)! Einblenden
Jimdo Page Award Tutorials (Hier den Text ändern)! Einblenden
Jimdo Page Award Tutorials (Hier den Text ändern)! Einblenden

Die Verrechnung erfolgt per Bankeinzug.

Bitte tragen Sie bei Bestellung Ihren IBAN im entsprechenden Feld ein, damit Ihre Bestellung so rasch wie möglich aktiviert werden kann. Bei Aktivierung eines Gemüse-Abos, ist der unterschriebene Abbuchungsauftrag erforderlich. Diesen können Sie hier herunterladen.
Bei Nichtdeckung des Kontos oder nicht korrekten Angaben der Kontodaten entsteht eine
Bearbeitungsgebühr von € 20,- je Abbuchung.

Liefergebiet (wöchentlich): Stadt Salzburg, Wals, Fürstenbrunn, Grödig, Anif, Elsbethen, Puch, Rif, Stadt Hallein, Oberalm

Liefergebiet (14-tägig): Bergheim, Hallwang, Elixhausen

Depotstelle (=ein Ort, wo Sie das Kisterl abholen können): Kuchl (14-tägig auf Anfrage)

Ist das Vitalkisterl Bio?

Einblenden
Einblenden

Was ist das Fruchtabo

Saisonales Obst aus den sonnenreichsten Regionen Österreichs.

Allen Kunden, die zum Vitalkisterl auch das Frucht-Abo gebucht

haben, liefern wir 2 verschiedene Obstsorten der Jahreszeit.
Zum Beispiel 500 g Erdbeeren und 350 g Kirschen, 700g Pfrisiche

und 700 g Marillen …
 Ribisel, Zwetschken, Birnen, Äpfel usw…Nasch-Obst vom Feinsten!
  
Von Dezember bis Mitte-Ende Mai ...
bekommen Sie zwei unterschiedlichsten Apfelsorten zum Genießen!
Das österreichische Apfelsortiment kann sich sehen lassen. Freuen
Sie sich auf Spezialtäten und Raritäten! Zum Beispiel: Den rotbäckigen
Elster, den Gala, den zweifarbigen, knackigen Braeburn … den Kulturapfel
„Boskop“, das ist der typische Brat und Backapfel - mit dem der beste
Apfelstrudel gelingt. „Kronprinz Rudolf“ gibt uns die Ehre, er ist der Apfelkönig, heißt es. Weiter
gibt es den kleinen, roten Weihnachtsapfel genannt „Ilzer Rosenapfel“ usw.

... wir verstehen die Diskussion rund um Bio gut, da wir uns fast täglich mit der Materie beschäftigen.

Das Thema Regionalität liegt uns sehr am Herzen, da wir der Überzeugung sind, dass die Produktion von Lebensmittteln innerhalb einer Region einen großen Wert für die hier lebende Gesellschaft darstellt.

Wir glauben an die Kraft von kleinen Regionen und die Stärke und Beständigkeit von kleinstrukturierten Betrieben.

Das Gemüse im Kisterl ist, großteils aus integriertem, naturnahem Anbau und zum Teil aus zertifiziertem Bio Anbau.

Ein Gütesiegel ist uns schlicht zu wenig. Da gibt es viele bedeutende Faktoren und Kriterien, die wir bei der Auswahl unserer  Bauern beachten.

•         Bauern aus der Region mit kleinstrukturiertem, überschaubarer Anbau

•         Schonende Behandlung (oftmals händische Ernte, Bewässerung mit Trinkwasserqualität)
•         Aufzucht der Jungpflanzen in Salzburg

•         Beste Qualität da das Gemüse zum optimalem Reifezeitpunkt geerntet wird

•         Unterstützung von Familien/Tradionsbetrieben …

sind nur einige davon.

 

Wir bevorzugen den persönlichen Kontakt und das Gespräch mit unseren Bauern und verlassen uns auf die strengen Kontrollen und Lebensmittelgesetze in Österreich. Haben Sie gewusst, dass wir in Österreich die strengsten Lebensmittelgesetze EU weit haben?

 

Ein wesentlicher Punkt und ein Luxus der nicht genug geschätzt werden kann und, ist die Ressource Wasser.

Dazu finden Sie hier interessante Infos http://www.vitalkisterl.at/salzburger-trinkwasser

Zum Thema Pestizide werden Sie auch auf unserer Homepage fündig. http://www.vitalkisterl.at/pestizide-im-essen

 

Sie sehen schon, das ist ein recht umfangreiches Thema.

Fazit, wir sind der Meinung, dass Salzburger Bauern beste Qualität produzieren und nehmen das heimische Angebot mit höchster Wertschätzung an.

Ich bin bei der Lieferung nicht zu hause. wird das vitalkister abgestellt?

 Die meisten Kunden sind nicht zuhause, wenn das Kisterl kommt

 

Es gibt folgende Möglichkeiten:

  • Das Kisterl wird von einer Nachbarin in Empfang genommen. (Bitte bei Anmerkungen Namen angeben)
  • Sie lassen sich das Kisterl zur Arbeit liefern.
  • Wir stellen das Kisterl an einen geschützten Platz, z. Bsp. Garage, …

Vielleicht haben Sie ja noch eine Idee, wie es klappen könnte.
Aus Erfahrung können wir sagen, dass Gemüsefreunde sehr kreativ sind : )

wann kommt mein vitalkisterl?

Die Kisten werden täglich frisch gepackt. Die Auslieferung erfolgt von 12:30 – 18:00
Uhr. Der genaue Lieferzeitpunkt hängt von mehreren Faktoren ab und kann nur in einem groben
Zeitfenster angegeben werden.

wie ist das mit dem abo?

Abo heißt bei uns Sie brauchen sich um nichts mehr zu kümmern. Ihr Kisterl kommt im gewünschten Rhythmus zu Ihnen nach Hause. Einzig das Lieferende ist bis Donnerstag 12:00 in der Vorwoche bekannt zu geben. (So sparen Sie die extra Anfahrtskosten von € 3,-.)

Änderungen der Lieferung

Jegliche Änderungen für die Folgewoche nehmen wir gerne bis spätestens
Donnerstag 12 Uhr telefonisch oder per Mail entgegen. Spätere Änderungswünsche können aus
organisatorischen Gründen nicht berücksichtigt werden. Bestelländerungen bitte nur per E-Mail
info@vitalkisterl.at oder Telefon 0664-88 43 11 28. Änderungen per Facebook oder SMS können nicht
berücksichtigt werden.

Lieferende

Bitte geben Sie das Lieferende vor der letzten Lieferung bekannt. Die letzte Lieferung
erhalten Sie dann im Karton. (So sparen Sie die extra Anfahrtskosten von € 3,-.) Der Einsatz für das
Pfandkisterl wird im Nachhinein gutgeschrieben.

Das Vitalkisterl aus Kundensicht

"Heute ist das Vitalkisterl angekommen, wunderbar, vielen Dank. Vor allem die Ideen zur Zubereitung des Gemüses finde ich prima! Wir freuen uns schon auf die frischen Gerichte." (Frau S.)

 

"Liebes Vitalkisterl Team, ein großes Lob! Mit jedem Kisterl bin ich mehr und mehr von Regionalität und diesem einmaligen Geschmack überzeugt :) ..." (Frau A.)

 

"Ich bestelle schon seit geraumer Zeit das Vitalkisterl und bin nach wie vor total begeistert ..." (Frau M.)

 

"ich habe soeben begeistert mein erstes Vitalkisterl ausgepackt! Das Gemüse ist wunderbar frisch und schön!" (Frau P.)

 

"Vielen Dank, freue mich immer auf mein Vitalkisterl und möchte es nicht mehr missen ..." (Frau S.)